Mitmachfest für Jung und Alt in Dedenhausen

Letztes Jahr feierten wir gemeinsam unser Dorffest für Demokratie und Menschenrechte, um zu zeigen, dass unser Dorf bunt ist. Aus Euch engagierten HelferInnen und TeilnehmerInnen damals haben sich Gruppen gebildet, die sich weiterhin für ein vielfältiges, buntes Leben hier einsetzen: die KidsDedenhausen-Gruppe für Aktionen mit unseren Kindern und Familien, die generationenübergreifende Gruppe „Dorfaktionen“ und eine Projektgruppe der Zukunftswerkstatt, die das Projekt „Daheim in Dedenhausen – aber wo kommst Du her“ heute hier mit einzelnen Aktionen startet.

Das Projekt ist 1 aus 100 bewilligten MITEINANDERREDEN – Projekten, die von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert werden. Es sollen die Fragen „Warum wohne ich gern in Dedenhausen?“ und „Wo stammt eigentlich mein Nachbar her?“ mit Leben erfüllt werden. Ziel ist es, dass wir uns noch besser untereinander kennenlernen, verstehen lernen und gemeinsam über die eine oder andere Anekdote aus dem Dorf lachen können. Dann haben Ausgrenzung, Diffamierungen und Hass hier bei uns im Dorf weiterhin keine Chance.

Am Mitmachfest am 22..09.2019  gibt es dazu folgende Aktionen:

Ab 15.00 Uhr:

Bei der Kaffee- und Kuchentafel werden wir Euch unser „Freundebuch Dedenhausen“ vorstellen. Hier werdet ihr aufgefordert, Eure Verbindung zum Dorf aufzuschreiben: „Viele Wege führen nach Dedenhausen, welcher war Deiner?“ oder „Wie würdest Du das Dorf einem Fremden beschreiben?“, aber auch lustige Abfragen, wie: “ Wie heißt dein Haus?“

Zudem werden wir zum ersten Mal unsere Landkarten (Gemeinde Uetze-, Deutschland- und Weltkarte) aufhängen und Euch darum bitten, eine Pinnadel an Euren Geburtsort zu pinnen.

Ab 15.15 Uhr:

Zum Hauptprogramm gehört zudem ein Mitmachparcours, auf dem ihr alte Spiele neu entdecken könnt.

Zudem können sich die Kinder (aber auch Erwachsenen) schminken lassen.
Auch werden wir den Aufruf zu unserem Kreativwettbewerb „Mein Lieblingsort in  Dedenhausen“ starten: Hier können Einzelpersonen, Familien oder Gruppen ihren liebsten Ort im Dorf gemalt, fotografiert, gebastelt oder gefilmt verewigen und bis zum 31.01.2020 einreichen. Ausstellung und Prämierung erfolgt dann auf der Abschlussausstellung des Projektes im Februar 2020.

16.00 Uhr:

Darüber hinaus konnten wir Hans-Heinrich Bolten gewinnen, eine Dorfführung anzubieten mit dem Motto: Unser Dorf – früher&heute. So erhalten zugezogene Familien die Möglichkeit, mehr über die Geschichte des Dorfes zu erfahren: Wo gab es früher noch Läden, wie den Metzger oder den Bäcker oder auch die Bank.

UND: der Eismann kommt!!!!!!!!

17.30 Uhr:

Abschließend wollen wir gemeinsam Singen und das Fest so heiter beenden.

WIR FREUEN UNS AUF EINEN SCHÖNEN NACHMITTAG MIT EUCH!

Tag der Junggesellen 2019

Liebe Dedenhäuser,

wir wollen am 29. Juni 2019 ab 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Dedenhausen den Tag der Junggesellen feiern.

Dieses Mal veranstalten wir ein Human-Table-Soccer-Turnier (Riesenkicker).

Falls Ihr Euch darunter nichts vorstellen könnt, haben wir Euch ein Bild angehängt.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr an dem Human-Table-Soccer-Turnier teilnehmen würdet.

Dafür müssen sich nur 6 Personen finden und der Spaß kann losgehen!

Anmelden könnt ihr Euch bei Alexander Mattern per Whatsapp (oder SMS) unter der Nummer 0179-2445962 oder schickt uns eine Mail an

Die Einladung zum Tag der Junggesellen findet ihr hier zum herunterladen

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand und Festausschuss der
Dorfgemeinschaftsjugend Dedenhausen e.V.

IKEK – Integriertes kommunales Entwicklungskonzept Uetze 2030: Einladung zur Strategiewerkstatt

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

wie soll die Gemeinde Uetze im Jahr 2030 aussehen? Welche Themen sind besonders wichtig? Welche Ziele sollen verfolgt werden? Ihre Ideen, Antworten und Vorschläge auf diese Fragen stehen in der Strategiewerkstatt „Uetze 2030“ im Mittelpunkt, zu der wir Sie im Rahmen des IKEK-Prozesses herzlich einladen:

Strategiewerkstatt Uetze 2030: „Leitlinien & Ziele für die Zukunft“

Freitag, den 17.05.19, 17:00 bis ca. 20:00 (Einlass ab 16:30 Uhr) sowie

Samstag, den 18.05.19, 10:00 bis ca. 13:00 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr)
im Schulzentrum Uetze

Zur Strategiewerkstatt sind alle Interessierten aus der Auftaktwerkstatt sowie verschiedene Institutionen, Vereine, Verbände und Privatleute eingeladen, um möglichst viele Sichtweisen auf die zukünftige Entwicklung der Gemeinde einzubeziehen. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Gemeindeverwaltung und Politik möchten wir ausgehend von einer Bestandsaufnahme der aktuellen Situation über die zentralen Herausforderungen für Uetze beraten, Grundlagen für Leitlinien und Ziele erarbeiten sowie Schwerpunkte für die weitere Erarbeitung des IKEK setzen.

Für die Strategiewerkstatt ist folgendes Programm vorgesehen:


Programm am Freitag, den 17.05.2019
Ab 16:30 Uhr Einlass
17:00 Uhr Begrüßung
  Uetze HEUTE Begrüßung und Einführung zum IKEK Impuls „Zwischenergebnisse der Analyse“: Wo stehen wir? Welche Entwicklungen kommen auf uns zu? Arbeitsphase an Themenstationen „Stärken, Schwächen – Chancen, Risiken“: Was haben wir? Worauf können wir aufbauen? Was fehlt? Zwischenfazit und Ausblick
Bis 20:00 Uhr Ausklang

Bevor wir uns den aktuellen und zukünftigen Themen in Uetze widmen, würden wir gerne beim Einlass gemeinsam mit Ihnen einen Rückblick in die Vergangenheit der Gemeinde Uetze werfen. Was verbinden Sie mit der Gemeinde Uetze? Was prägte die Geschichte der Gemeinde Uetze? Bringen Sie dazu gerne Fotos, Zeitungsartikel oder ähnliches von prägenden Meilensteinen der Geschichte Uetzes zur Strategiewerkstatt am Freitag mit.

Programm am Samstag, den 18.05.2019
Ab 09:30 Uhr Einlass
10:00 Uhr Begrüßung Uetze 2030
  Einführung und bisherige Ergebnisse Arbeitsphasen in Kleingruppen:     
Wo wollen wir hin? Wie soll sich Uetze entwickeln?Leitlinien Ziele und erste Handlungsansätze Zusammenfassung und Schwerpunkte Ausblick
Bis 13:00 Uhr Ausklang

Wir freuen uns auf Ihre Mitwirkung und hoffen, Sie in der Strategiewerkstatt begrüßen zu dürfen.

Um die Veranstaltung optimal vorbereiten zu können, bitten wir Sie um eine kurze Anmeldung mit dem angefügten Rückmeldebogen. Falls Sie den Termin nicht einrichten können oder eine Vertretung benennen möchten, teilen Sie uns dies gerne ebenfalls anhand des Rückmeldebogens mit (per E-Mail: oder per Fax: 05173 970 91 09).

Präsentationsfolien Auftaktwerkstatt
Protokoll Auftaktwerkstatt

Freundliche Grüße

Werner Backeberg