Die Power Rangers erringen den 1. Platz im Ortspokalschießen

Die Traditionskameradschaft Barbarossa Dedenhausen (TKB) hatte am Samstag, den 16.07.2022 zum zweiten Mal zum Ortspokalschießen geladen.
Nachdem im Jahr 2020 und 2021 Coronabedingt das Ortspokalschießen ausgefallen was, konnte es in diesem Jahr wieder durchgeführt werden.

Es konnten im Vorfeld Mannschaften gemeldet werden, entweder von Vereinen, Freunde, Familien und Gruppen, die sich zu diesem Zweck zusammengefunden hatten. Pro Mannschaft gab es 3 bis 5 Schützen oder Schützinnen, die 6 Schuss mit dem Luftgewehr abgeben mussten. In die Wertung kamen die besten 3 Ergebnisse pro Gruppe. Es kämpften 42 Schützen und Schützinnen in 10 Mannschaften um die 3 Wanderpokale für die ersten 3 Plätze.  Es war ein sehr schöner sonniger Nachmittag im und am Vereinsheim der TKB.

Um 18 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Stefan Wildhagen die Ergebnisse verkünden. In diesem Jahr ging der erste Platz an die Power Ranger (die Mannschaft von der 1. Herren vom MTV) mit 176 Ring, mit den Schützen Torben Noé, Alexander Mattern, Timon Speck, Adrian Otte und Stefan Richter.

Die Damen vom TKB erreichten , wie bereits 2019 den 2. Platz mit 175 Ring. Die Mannschaft bestand aus Martina Hillebrand, Kerstin Noe, Margarete Wildhagen und Helga Gerlach. Den 3. Platz mit 174 Ring konnten sich Sieger aus 2019 die Fuhsefreunde 1 sichern. Die Mannschaft bestand aus Bernd Voigtländer, Tobias Beuermann, Hans-Jürgen Fricke und Michael Noe. Die weiteren Plätze gingen an folgende Gruppen: Familie Neumann, Die Turboschnecken, Feuerwehr Dedenhausen, Bülten Hills Sniper Team, die scharfen Adleraugen, die Choretten und die Fuhsefreunde 2. Wobei die letzte Mannschaft sich über eine kleinen Trostpreis mit Zielwasser freuen konnte.

Ortspokal 2022

PDF Embedder requires a url attribute Ortspokal-Einladung-2022

Pressebericht der Jahreshauptversammlung von der Traditions Kameradschaft Barbarossa Dedenhausen e.V.

TKB Dedenhausen unter neuer Führung in 3. Generation

Zur Jahreshauptversammlung der Traditions Kameradschaft Barbarossa Dedenhausen e.V. (TKB) am 24. Juli 2021 begrüßte der 2. Vorsitzende Stefan Wildhagen die 33 Mitglieder, Freunde und Gäste, unter ihnen den Ehrenvorsitzenden der Kameradschaft Harald Gehrke, den Landesvorsitzenden von der Niedersächsischen Kameradschaftsvereinigung (NKV) Achim Stemme, den stellvertretenden Vorsitzenden von der NKV Horst Thiemann, die Landespressereferentin von der NKV Angela van Beers, den 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes Hannover und der Kameradschaft Hänigsen Horst Schäfer mit seinem 2. Sportleiter Hans-Werner Berger im Vereinsheim der TKB Dedenhausen.

Nach der Totenehrung und dem gemeinsamen Essen überbrachte der Landesvorsitzende die Grüße vom Landesverband und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Kameradschaft und dem Landesverband bereits unter Dieter Hillebrand und nach seinem plötzlichen Ableben auch mit dem 2. Vorsitzenden Stefan Wildhagen. Es folgte die Verlesung und Genehmigung des Protokolls. Im Anschluss gab Wildhagen seinen Bericht für Geschäftsjahr 2020 ab. Auch wenn es so nie geplant war, dass er den Bericht nun hält. Das Geschäftsjahr 2020 war nicht wirklich ein gutes Jahr für uns und unseren Verein. Zuerst hatten wir den ersten Lockdown und im Juli verstarb unser 1. Vorsitzender Dieter Hillebrand nach kurzer und schwerer Krankheit plötzlich und viel zu früh. So hoffte Wildhagen, dass es nun wieder mit dem Vereinsleben bergauf geht und wieder eine gewisse Normalität einkehrt.

Es gab verschiedene Termine, die von Dieter Hillebrand oder ihm besucht wurden. Im März und April, also während des 1. Lockdown, wurde mehrfach im Vereinsheim eingebrochen. Dadurch wurde die Haustür dermaßen beschädigt, dass eine komplett neue Tür eingesetzt werden musste. Durch den Wegfall des Schießbetriebes und Schließung des Vereinsheimes wurde die Vereinskasse sehr belastet. Nun wurde durch die neue Tür ein zusätzliches Loch in die Finanzen gerissen. Durch den Lockdown sind einige Termine ausgefallen, unter ihnen der Vereinsmeister, das Osterschießen und auch das Ortspokalschießen.

Am 04.07.2020 wurde ein Arbeitseinsatz durchgeführt.

Hier ging ein besonderer Dank an Roland Schröder, Nils Neumann, Bernd Voigtländer, Hans-Jürgen Fricke, Michael Noe, Mattis Wildhagen. Sowie an Anke Schuldt und meine Frau Nicol Wildhagen für die wichtige Bereitstellung der ordnungsgemäßen Verpflegung.

Am 11.07.2020 durfte ich zu seinem Geburtstag im Namen des Landesverbands der Niedersächsischen Kameradschaftsvereinigung das Niedersächsische Verdienstkreuz 2. Klasse an Dieter Hillebrand übergeben. Leider verstarb er nur 5 Tage später und wurde am 29.07.2020 beigesetzt. An der Beisetzung nahmen Harald Gehrke und Stefan Wildhagen teil.

In 2020 gab es allerdings auch ein Highlight und das war das Bundesschießen im Oktober 2020 an dem die TKB erstmalig und sehr erfolgreich teilnahm. So konnten 5 Bundessieger in der Einzelwertung und 4 in der Mannschaftswertung gestellt werden. Details dazu gab es später vom 1. Schießwart.

Wildhagen bedanke sich bei allen Mitgliedern im Vorstand für die gute Zusammenarbeit. Er führe nun seit einem Jahr als 2. Vorsitzender die Vereinsgeschäfte. Aus seiner Sicht klappt es immer besser, natürlich gibt es auch mal leichte Meinungsverschiedenheiten, aber das gehört nun mal dazu und ist Bestandteil einer guten Demokratie. Die Vorstandsarbeit ist eine hervorragende Demokratie, in der es keine Alleingänge mehr gibt. Zusätzlich bedankte er sich auch bei allen Kameradinnen und Kameraden für die Unterstützung sie dem Verein, auch während der Lockdowns, treu geblieben sind.

Weitere Berichte aus dem Vorstand folgten, wie vom 1. Schießwart Nils Neumann, er gab unter anderem die Vereinsmeister 2020 im LG Schützenklasse Lea Hutschenreuter und Mattis Wildhagen, Seniorenklasse Kerstin und Michael Noe, Altveteranen Margarete Wildhagen und Wolfgang Mattern. Im KK Schützenklasse Nils Neumann und Johanna Bollmann, Senioren Kerstin Noe und Stefan Wildhagen und Altveteranen Margarete Wildhagen und Dieter Hillebrand bekannt. Die ersten Plätze beim Bundesschießen erreichte im KK Mattis Wildhagen (Junioren Jungen), im Luftgewehr Bernd Voigtländer (Altersklasse), Margarete Wildhagen (Damen Altveteranen), Philipp Zwecker (Jungschützen Jungen), Johanna Bollmann (Junioren Mädchen) und Nils Neumann (Schützenklasse).

Den ersten Platz in der Mannschaftswertung erreichten im KK Robin Stebner, Nils Neumann und Mattis Wildhagen (Junioren Jungen). Im LG errangen Anke Schuldt, Martina Hillebrand und Kerstin Noe (Damen Senioren), Margarete Wildhagen, Kathi Schröder und Helga Gerlach (Damen Veteranen) und Robin Stebner, Nils Neumann und Mattis Wildhagen (Junioren Jungen) jeweils den ersten Platz.

Weiter überreicht er die „Kleine Leistungsnadel“ in jeweils in Bronze, Silber und Gold an Philipp Zwecker, Michael Nor und Stefan Wildhagen, das Schießleistungsabzeichen in Bronze an Hans-Jürgen Fricke, das Schießleistungsabzeichen in Gold an Mattis Wildhagen und das Leistungsabzeichen Niedersachsen in Bronze an Hans-Jürgen Fricke.

Bei der Kreismeisterschaft im Trappschießen belegte die Mannschaft aus Dedenhausen mit Michael Noe, Bernd Voigtländer und Hans-Jürgen Fricke den ersten Platz.

Die 1.  Frauenreferentin Martina Hillebrand berichtete vom Frauenschießen.

Das Schießleistungsanzeichen in Bronze errangen Bianka Kühl und Kathi Schröder, Silber Kerstin Noe, Anke Schuldt und Helga Gerlach und in Gold Martina Hillebrand. Kati Schröder, Sabine Ott und Bianka Kühl

Das Pokalschießen mit den Damen der KK Woltorf fiel durch Corona leider aus, genauso wie das Sommergrillen und die Weihnachtsfeier.

Martina Hillebrand berichtete als 2. Jugendwartin auch von den Kindern und Jugendlichen

Vereinsmeister 2020

  • Kinder – Alexa Büschleb
  • Jugend – Philipp Zwecker

Die Berichte des 2. Kassenwartes Michael Noe und der Kassenprüfer folgten.

Der Kassenwart sowie Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Die Wahlen waren so gut wie Einstimmig und starteten mit der Wahl des 1 Vorsitzenden, es wurde Stefan Wildhagen einstimmig. Als neuer 2. Vorsitzender Michael Noe, als 2. Kassenwart Anke Schuldt, als 2. Schießwartin Martina Hillebrand ebenso als 1. Jugendwartin. Neuer 2. Jugendwart ist Mattis Wildhagen geworden. Als neuer Kassenprüfer wurde Kerstin Noe gewählt und die beiden Schaffer für das Volksfest 2022 unter der Leitung der Chorvereinigung bleiben weiterhin Mattis und Stefan Wildhagen, da das Volksfest durch Corona schon 2mal ausgefallen ist.

Wildhagen bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und meinte er werde sein Bestes zum Wohle des Vereins tun. Da er nun 1. Vorsitzender in der 3. Generation ist, denn auch sein Opa August Wildhagen und später auch sein Vater Lothar Wildhagen haben als 1. Vorsitzende die Geschicke des Vereins gelenkt.

Ehrungen für 20jährige Mitgliedschaft gingen Alexandra Caßau, Andre Luther, Sven Luther, Tobias Beuermann und Torben Noé, für 40 Jahre Mitgliedschaft an Manfred Schröder.

Das Sportschützen-Verdienstkreuz in Bronze wurde Nils Neumann verliehen.

Nun ergriff der Landesvorsitzenden das Wort und überreichte einem sehr überraschten neuen 1. Vorsitzende Stefan Wildhagen die Niedersächsische Verdienstmedaille in Silber, eine weitere ging an den 1. Kassenwart Hans-Joachim Luther, der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein konnte.

Der 1. KV Vorsitzende Horst Schäfer bedankte sich für die Einladung und hoffe weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Er forderte die Kameradschaft Dedenhausen weiterhin zu einem Vergleichsschiessen mit der Kameradschaft Hänigsen auf, hier wird nun ein gemeinsamer Termin gesucht und entsprechende bekannt gegeben.

Auf dem Foto von links nach rechts der neue Vorstand vom TKB Dedenhausen:
Nils Neumann, Michael Noe, Mattis Wildhagen, Stefan Wildhagen, Anke Schuldt und Martina Hillebrand (er fehlt Hans-Joachim Luther)

Pressebericht BKV-Bundesschießen 2020 von der Traditions Kameradschaft-Barbarossa Dedenhausen e.V.

Das Jahr 2020 war für den Schießsport schon ein sehr außergewöhnliches Jahr. So konnten einige Veranstaltungen leider durch Corona nicht durchgeführt werden oder mussten anders organisiert werden. Davon war auch das Bundesschießen der Bayerische Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) e.V. betroffen und somit auch die Schützinnen und der Schützen der Traditions Kameradschaft Barbarossa Dedenhausen (TKB) e.V. Denn dieser gehört seit dem Austritt aus dem Kyffhäuserbund der BKV an. Nach vielen Jahren wurde unter dem, leider mittlerweile verstorbenen 1. Vorsitzenden Dieter Hillebrand, und den Schießwarten Nils Neumann und Martina Hillebrand das Wettkampfschießen wieder belebt. So konnten im Jahr 2020 zum erstmal einige Schützinnen und Schützen zum Bundesschießen gemeldet werden und nahmen auch sehr erfolgreich teil. Das Schießen wurde ausnahmsweise auf dem eigenen Stand in Dedenhausen unter Einhaltung der damaligen Corona-Regelungen, Hygienevorschriften und Abständen in 2020 durchgeführt. Der Kameradschaft ist es eine besondere Freude verschiedene Bundessieger in Mannschafts- und Einzeldisziplinen unter ihren Mitgliedern begrüßen zu dürfen.

Bei den Damen errangen mit dem Luftgewehr (LG) in der Veteranenklasse Helga Gerlach, Kati Schröder und Margarete Wildhagen sowie in der Seniorenklasse Martina Hillebrand, Kerstin Noe und Anke Schuldt den 1. Platz. In der Einzelwertung konnte bei den Junioren Johanna Bollmann und in der Altveteranenklasse Margarete Wildhagen den 1. Platz holen. Kati Schröder erreichte noch einen sehr guten 3. Platz. In der Veteranenklasse holte sich Helga Gerlach im LG und Kleinkaliber (KK) den 3. Platz und in der Schützenklasse im LG Lea Hutschenreuter den 2. Platz. Zusätzlich gab es noch weitere gute Plätze in der Seniorenklasse der Damen.

Bei den Herren konnte in der Juniorenklasse mit Nils Neumann, Robin Stebner und Mattis Wildhagen sowohl im KK als auch im LG den 1. Platz holen. In der Altersklasse erreichten Hans-Jürgen Fricke, Michael Noe und Stefan Wildhagen im LG den 2. Platz und im KK den 3. Platz. In der Einzelwertung konnte sich mit LG bei den Jungschützen Philipp Zwecker den 1. Platz und Mattis Wildhagen bei den Junioren den 4. Platz sichern. Zusätzlich holte sich Mattis Wildhagen auch im KK bei den Junioren den 1. Platz. Bei der Schützenklasse war Nils Neumann erfolgreich im LG auf den 1. Platz und im KK auf den 2. Platz. In der Altersklasse wurde Bernd Voigtländer im LG Bundessieger und im KK erreichte er den 4. Platz. Natürlich belegten die Herren der TKB Dedenhausen noch weitere gute Plätze in der Schützen-, Alters-, Senioren- und Veteranenklasse.

Traditions-Kameradschaft-Barbarossa (TKB) Dedenhausen e.V. erfolgreich auf Kreis- und Landesebene

Erstmals seit vielen Jahren nahm die TKB Dedenhausen wieder am Schießen der Kreismeisterschaft und Landesmeisterschaft. So meldete die Kameradschaft 7 Schützinnen und Schützen in unterschiedlichen Schießklassen und stellte auch gleich 3 Kreismeister. Kreismeister in der Klasse Jungschützen-Jungen wurde Mattis Wildhagen und bei den Mädchen Johanna Bollmann. Bei den Damen-Alt erreichte Kerstin Noe den Kreismeister und Anke Schuldt konnte bei den Damen-Senioren den 2. Platz erreichen. Bei den Herren konnten sich Michael Noe den 3. Platz und Stefan Wildhagen den 4. Platz in der Klasse Alt-Schützen sichern. Diese Plätze wurden alle mit Luftgewehr ausgeschossen. Im Kleinkaliber konnte sich Nils Neumann in der Klasse der Schützen den 3. Platz sichern. Alle Teilnehmenden Schützen hatten sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Dabei erreichte  in der Klasse Jungschützen-Jungen Mattis Wildhagen den 11. Platz. Dafür konnte bei den Mädchen Johanna Bollmann wieder überzeugen und erkämpfte sich den 2. Platz und auch den 2. Platz im Teiler-Schießen. Bei den Damen-Alt erreichte Kerstin Noe den 4. Platz und Anke Schuldt konnte bei den Damen-Senioren den 3. Platz erreichen. Bei den Herren konnten sich Stefan Wildhagen den 3. Platz und Michael Noe den 8 Platz in der Klasse Alt-Schützen sichern. Leider konnte Nils Neumann bei der Landesmeisterschaft nicht teilnehmen. Der erste Vorsitzenden Dieter Hillebrand und auch die 1. Frauenreferentin waren sehr erfreut über das diesjährige Abschneiden der TKB und hoffen, dass im nächsten Jahr auch Mannschaften gemeldet werden können. Voraussetzung für die Teilnahme am Kreis- und Landesmeister ist die Teilnahme am Vereinsmeisterschießen.

Foto (von links nach rechts):

Stefan Wildhagen, Michael Noe, Johanna Bollmann, Dieter Hillebrand, Kerstin Noe, Mattis Wildhagen, Anke Schuldt, Martina Hillebrand