Aufklärungsarbeit des Computervereins

Auf der Homepage des ortsansässigen Computervereins DedenNet e.V. ist ab sofort ein Artikel zur aktuellen „NSA Affäre“ zu finden. Der Artikel dient zur Aufklärung von Grundbegriffen wie dem „Überwachungsstaat“ und zur Richtigstellung bekannter (falscher) Thesen wie z.B. „Ich habe doch nichts zu verbergen“ oder auch „Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten“.

Der Verein weist zusätzlich noch auf den kommenden offenen PC Abend kommenden Montag hin und lädt alle Interessenten ganz herzlich dazu ein, unverbindlich und kostenlos an dem Abend teilzunehmen.

Fotos vom Storchennachwuchs

Die Bilder in der folgenden Galerie wurden freundlicherweise von Lina-Sophie Marek erstellt und zur Verfügung gestellt.

Bauplatz zu verkaufen

In Dedenhausen sind Baugrundstücke wie bekannt relativ rar. Im Zuschlag steht nun ein neuer Bauplatz mit folgenden Randdaten zum Verkauf:

haus

Weitere Informationen sind bei Interesse unter der Mobilfunknummer 0160-96222707 zu erfragen.

Wählt den INTO-Botschafter

Die Organisation INTO ermöglicht es drei Kindern gratis ein Highschool-Jahr in den USA zu verbringen, wenn deren Videos die meisten Stimmen erhalten. Mit dabei ist unter anderem Ilka Borsdorff aus Dedenhausen. Das Thema „Superhelden“ hat sie auf amüsante Weise aufgegriffen.

Ihr könnt Ilka ganz einfach durch eure Stimme unterstützen. Dafür müsst ihr lediglich auf ihrer Botschafterseite für sie abstimmen. Jede Stimme zählt und bringt Ilka ihrem Ziel etwas näher!

Link: Botschafterseite von Ilka Borsdorff

Berlinfahrt

TeilnehmerAuf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch nahmen 50 Personen an einer Informationsreise nach Berlin vom 19.-21.6.2013 teil. Gleich am ersten Tag fand eine lebhafte Diskussion mit Dr. Matthias Miersch im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin statt, in das dieses Gespräch wegen des Obama-Besuches verlegt werden musste. Dabei ging es unter anderem um das Endlagersuchgesetz. Als Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion konnte Dr. Matthias Miersch den aktuellen Stand der Diskussion aus erster Hand erläutern.  Weiterlesen