MTV Wandertag

Wandertag-MTV-April-2022

18. Spieltag, 3.KK: TSG Ahlten II – MTV Dedenhausen

17. Spieltag, 3.KK: MTV Dedenhausen – SSV Kirchhorst

16. Spieltag, 3.KK: TSV Dollbergen II – MTV Dedenhausen

15. Spieltag, 3.KK: TSV Kirchrode II – MTV Dedenhausen

12. Spieltag, 3.KK: MTV Dedenhausen – Sparta Langenhagen II

3. Spieltag, 3.KK: MTV Dedenhausen – TSV Wettmar II

Eintracht erneut siegreich!

Die Eintracht bleibt in 2022 weiterhin ungeschlagen und fährt gegen die zweite Herren des SV Yurdumspor den dritten Sieg im dritten Spiel in Folge ein!

Beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Lehrte musste Trainer Jörg Riedel lediglich auf einer Position umstellen. Meikel Rogge rückte für den Verletzten Ernard Sadiku in die Startelf.Das Spiel hingegen begann relativ munter und die Eintracht erarbeitete sich in der Anfangsviertelstunde Chance um Chance. ‚Moa‘ und Lukas Richter scheiterten zunächst im 1 gegen 1 gegen den gut aufgelegten Gästetorhüter Haji Barakat Tahlo. In der 13. Minute brachte Lukas Richter den Gastgeber dann auf die Siegerstraße. Nach einer Ecke verpassten es die Gäste den Ball zu klären und spielten diesen in die Füße des Eintracht Stürmers, der zunächst noch zwei Gegenspieler im Strafraum ausdribbelte und dann den Ball im Tor zur 1:0-Führung unterbrachte. Im Anschluss hatte die Eintracht mehrfach die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, vertendelten allerdings Chance um Chance. Ab der 30. Minute wendete sich das Blatt dann plötzlich und die Gästespieler nahmen das Spielheft in die Hand. Der vermeintliche Ausgleich lag in der Luft und der Ball landete in der 35. Minute nach einem Freistoß sogar im Tor des Gastgebers. Allerdings wurde dieser Treffer vom Unparteiischen Frank Tautorat zurückgepfiffen, da ein Lehrte Spieler zuvor den Ball irregulär mit der Hand berührte. Ab der 40. Minute ging es für Torhüter André Luther dann nicht mehr weiter, da er sich bei einem vorherigen Zusammenprall mit einem Lehrter Spieler verletzte. Er wurde durch Alexander Mattern ersetzt, der sogleich mehrfach durch die Offensive der Gästemannschaft geprüft wurde. Allerdings konnte keiner der Gästespieler den eingewechselten Aushilfstorhüter überwinden, so dass die erste Hälfte mit einer knappen 1:0 Führung des Gastgebers beendet wurde.
In der zweiten Hälfte stellte die Eintracht dann auf Viererkette um und sorgte somit für deutlich mehr Stabilität in der Defensive. Die Spieler von Trainer Jörg Riedel erlangten zudem die Kontrolle über das Spielgeschehen zurück. In der 60. Minute klingelte es dann erneut im Gehäuse der Gastmannschaft. Der Gästetorhüter konnte zunächst noch einen Schuss von Lukas Richter zur Seite abwehren. Der Ball landete allerdings direkt in den Füßen vom eingewechselten Marvin Lübke, der den Ball in Abstaubermanier mühelos aus 5 Metern im Tor unterbrachte. Nun war die stärkste Phase der Eintracht angebrochen und sie erarbeiteten sich weitere Chancen. Lukas Richter wurde aus abseitsverdächtiger Position per Steilpass von Patrick Grunert aus der eigenen Hälfte in Richtung gegnerisches geschickt und fand sich im 1 gegen 1 mit dem Lehrter Torhüter wieder. Diesen umkurvte er geschickt und schob zum vorentscheidenden 3:0 ein. Im Anschluss hätte die Eintracht die Führung ausbauen müssen. Patrick Grunert fand sich gleich zwei mal vor dem gegnerischen Torhüter wieder und hatte das Nachsehen im direkten Duell. Timon Speck verzog bei zwei Abschlüssen von der Strafraumgrenze deutlich. Von den Gästen kam in der zweiten Hälfte wenig nennenswertes so dass es beim 3:0 blieb und der Eintracht den dritten Sieg in Folge bescherte.

Somit klettert die Eintracht auf Platz 6 und lässt mit der zweiten Herren des SC Langenhagen einen weiteren Konkurrenten hinter sich. Der Abstand zwischen der Eintracht und dem Tabellenletzten aus Lehrte beträgt nun 11 Punkte. Bei fünf ausbleibenden Spielen und maximal 15 zu vergebenen Punkten für den Tabellenletzten ist dies schon eine kleine Vorentscheidung in Sachen Klassenerhalt.Am nächsten Sonntag kann dieser sogar sattelfest gemacht werden, wenn die Eintracht im Heimspiel gegen Wettmar gewinnt und im Parallelspiel Dollbergen gegen die Lehrter nicht verliert.

14. Spieltag, 3.KK: MTV Dedenhausen – SV Yurdumspor Lehrte II

Erneuter Sieg in Wettmar!

Die Eintracht gewinnt das zweite Spiel in Folge in 2022. Bei der zweiten Herren des TSV Wettmar setzten sich die Spieler von Jörg Riedel mit 2:1 (1:0) durch.

Die Partie begann für die Eintracht sehr vielversprechend, denn Lukas Richter brachte die Gäste bereits in der 13. Minute nach Vorlage von ‚Moa‘ mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich die Partie zunehmend zerfahrener. Die Spieler beider Mannschaften konzentrierten sich mehr drauf das ein oder andere Wortgefecht zu liefern anstatt mit fußballerischen Qualitäten zu glänzen.So kam es, dass der bereits verwarnte Jerome Fieber in der 39. Minute gelb-rot gefährdet ausgewechselt werden musste. Timon Speck musste ebenfalls das Feld frühzeitig verlassen. Beide Spieler wurden durch Meikel Rogge und Neuzugang bzw. der zurückgekehrte Marvin Lübcke ersetzt. Danach gingen beide Teams in die Pause.Direkt nach Wiederanpfiff war es erneut Lukas Richter, der nach Vorlage von seinem Bruder Stefan das 2:0 erzielte (48. Minute). Fünf Minuten später erzielten die Gastgeber durch Andre Gante den 2:1-Anschlusstreffer und sorgten noch einmal für Spannung.
Doch stattdessen verfiel die Partie wieder in alte Strukturen zurück, womit den Zuschauern kein Gefallen getan wurde. Der Gastgeber konnte in der letzten halben Stunde die deutlich klareren Chancen erarbeiten, allerdings scheiterten sie immer wieder an den gut aufgelegten Eintracht-Torhüter André Luther. Marvin Lübke konnte mit einem Lattentreffer noch einmal einen Akzent für die Gäste setzen. Ansonsten blieben weitere Treffer aus, so dass die Eintracht den knappen Sieg über die Ziellinie bringen konnte.

Somit fährt die Eintracht in einer zerfahrenen Partie den zweiten Sieg in Folge ein und festigt den siebten Platz. Der Abstand zum Tabellenletzten aus Lehrte wurde ebenfalls auf 8 Punkte erhöht.
Am kommenden Sonntag (03. April, 15 Uhr) ist die soeben erwähnte zweite Herren des SV Yurdumspor Lehrte zu Gast im Fuhsestadion. Dort kann das Punktepolster zum Abstiegsplatz auf 11 Punkte erhöht werden.