Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In der Bundesrepublik Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014, statt.

Auf der offiziellen „Europawahl 2014“-Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung findet man alle relevanten Informationen rund um die Wahl und die kandidierenden Parteien. Auch der populäre Wahl-O-Mat steht in einer angepassten Version als Informationsquelle zur Verfügung. Unentschlossene können so eventuell besser eine Entscheidung finden.

https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2014/

Radtour in die Vergangenheit

Ein Artikel von Anette Wulf-Dettmar im „Anzeiger Burgdorf Uetze“ vom 24.04.2014

Der Archäologe Thomas Budde lädt am Sonntagnachmittag, 27. April, eine Radtour zu sechs untergegangenen Dörfern, sogenannten Wüstungen, zwischen Dollbergen, Eddesse, Abbensen und Oelerse ein. Die Ecke sei nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch aus historischer Sicht bemerkenswert, sagt Budde. Die Siedlungen sind allesamt urkundlich erwähnt und konnten mittels Kartenforschung und Archäologie im Gelände lokalisiert werden. Weiterlesen

Neue Tische und Abfallbehälter

Foto neue BankgarniturenDie MTV-Mitglieder freuen sich über neue Bankgarnituren sowie über einen neuen Müllbehälter vor der Turnhalle. Nachdem ein alter Ascheneimer auf wundersame Weise vor der Turnhalle verschwunden war, landeten Müll und Zigarettenreste  unachtsam auf dem Boden und in den Blumenbeeten. Keiner war dafür verantwortlich – nicht einmal die Reinigungskraft der Turnhalle. Eine Sportgruppe des MTV „Die Momos“ nahm sich dies zu Herzen und spendeten sowohl den Müllbehälter als auch zwei neue Bankgarnituren. Diese wurden von dem ortsansässigen Tischlermeister mit tatkräftiger Unterstützung einiger Sportler mit viel Begeisterung ehrenamtlich hergestellt.  Der MTV-Vorstand bedankt sich sehr herzlich bei den Wohltätern, auch für das Herrichten der Blumenbeete vor der Turnhalle. Gleichzeitig wird freundlichst gebeten, den Müllbehälter nicht als Hundekotentsorgungsstation sowie die Bankgarnituren nicht als Abtreter zu missbrauchen.

Wir vermissen unsere kleine Katze Ling-Ling!

linglingSeit Ostersamstag ist unsere Ling-Ling verschwunden. Sie ist eine Schildpatt Katze, recht klein und zierlich und eigentlich sehr zutraulich und „gesprächig“. Vielleicht hat sie jemand bei sich aufgenommen oder sie versteckt sich irgendwo in einer Garage oder Keller. Wir möchten alle Nachbarn darum bitten,  die Augen offen zu halten.

Hinweise bitte an Familie Ulrichs unter der Tel. 05173/9252070 oder 0172/6977386

Besprechung bzgl. Nutzung des OGs in der alten Schule

Die Gemeinde Uetze hat festgelegt, dass das Obergeschoss (OG) der alten Schule nur noch als Lagerraum verwendet werden darf.  Unser Ortsbürgermeister Joachim Hutschenreuter möchte sich aus diesem Anlass am Sonnabend, den 3. Mai um 10:15 Uhr mit Vertretern aller Vereine treffen. Vorweg wird noch mit allen zusammen das alte Feuerwehrhaus (Hopfenfeld) besichtigt, um die dortigen „Schwächen“ abzustellen. Die eigentliche Besprechung findet dann in der alten Schule statt. Es wäre wünschenswert, wenn jeder Verein im Ort einen Vertreter schicken würde. Weiterhin sollten Kirche, Kindergarten und evtl. Bücherei eventuelle Platzanforderungen stellen.

Dedenhausen hat sich wieder rausgeputzt

putz2014

40 Bürgerinnen, Bürger und Mitglieder der Dorfgemeinschaftsjugend konnten Frederik Gellermann im Namen der DGJ und Stefan Wildhagen für den CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze am Bahnhof in Dedenhausen bereits am 29. März begrüßen.

So machten sich die Jugendlichen in 5 Gruppen auf um die Ortseingänge und die Feldmark von Dedenhausen vom Unrat zu säubern, die zweite Hälfte kümmerte mit Besen, Schaufel und Harken „bewaffnet“ wurde der Bahnhof und die Parkanlage auf beiden Bahnseiten gereinigt. Weiterlesen

Wir vermissen unseren Kater Taro!

katze

Er ist grau getigert, der Hals- und Brustbereich ist weiß. Er hat eine Ohrtätowierung und ist gechipt. Wir möchten alle Nachbarn darum bitten, Schuppen und Garagen etc. zu überprüfen, ob er möglicherweise eingeschlossen wurde.

Aktualisierung 22.04.2014
Der Kater wurde aufgefunden! Vielen Dank an alle Helfer!

Verkaufen macht auf „Kleinem Markt“ Spaß

Ein Artikel von Friedrich-Wilhelm Schiller im Anzeiger Burgdorf & Uetze vom 09.04.2014:

Dienstag-Markt hat sich zu einem Treffpunkt im Dorf entwickelt

Allen Unkenrufen zum trotz besteht der Kleine Markt in Dedenhausen schon fünf Jahre. Nach Ansicht des Blumenhändlers Christian Swade aus Wipshausen kann er Vorbild für andere Dörfer sein.

Den Kleinen Markt hatte die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Marion Gellermann vor fünf Jahren ins Leben gerufen, um die Grundversorgung zu verbessern. „Es gab damals bis auf das Kleine Käselädchen keine Einkaufsmöglichkeit mehr im Dorf“, erinnerte sie sich gestern bei der Fünf-Jahres-Feier. Den Markttag hatte sie bewusst auf den Dienstag gelegt, weil dann auch das Kleine Kaselädchen geöffnet ist. „Wenn alle mitmachen, kann so etwas auch laufen“, sagte Carsten Noé, der mit seiner Frau Heike das Käselädchen betreibt. Weiterlesen

Mitgliederversammlung des SoVD Dedenhausen bestätigte einstimmig den Vorstand

Vorsitzender Wilhelm Schmolke mit den Jubilaren Dr. Peter Grohs und Günther Maetje. Für Irma Schäffler nahm Arnold Ristau die Urkunde entgegen.

Vorsitzender Wilhelm Schmolke mit den Jubilaren Dr. Peter Grohs und Günther Maetje. Für Irma Schäffler nahm Arnold Ristau die Urkunde entgegen.

Wilhelm Schmolke, Vorsitzender der Ortsgruppe Dedenhausen im SoVD, konnte auf der Mitgliederversammlung 2014 96 Personen begrüßen, was  rund 50% der Mitglieder entspricht. Er betonte die wichtige Aufgabe des Ortsverbandes, der als erster Ansprechpartner für die Hilfe suchenden Mitglieder zu sehen sei. Zu den Gästen gehörten vom Kreisverband Burgdorf der stellvertretene Vorsitzende Ernst Eicke sowie die Geschäftsführerin Britta Weizenegger. Weizenegger gab einen kleinen Einblick in die derzeitigen Aktivitäten des Sozialverbandes und wies besonders auf die Themen Mütterrente und Rente mit 63 nach 45jähriger Beschäftigung hin. Weiter sprach sie auch den großen Beratungsbedarf zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht an. Für die Geschäftsstelle kündigte sie Veränderungen an. Wegen Eigenbedarf wird sich der Kreisverband demnächst eine neue Bleibe suchen müssen. Schon neu im Team der Geschäftsstelle ist Claudia Reh aus Uetze. Weiterlesen