Sturm richtet in 2018 viel Schäden in Dedenhausen an

Der große Sturm im Jahr 2018 hat in Dedenhausen erheblichen Schaden angerichtet. Der Wanderweg in der Mörse, entlang der Seerinne war nicht mehr begehbar.

Der CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze hat den Weg wieder hergerichtet, so dass jeder Einwohner diesen wieder gefahrlos nutzen kann. Zusätzlich wurden Rund um Dedenhausen drei neue Bänke für müde Wanderer aufgestellt. Ein ansässiger Zimmermann hat diese angefertigt und gespendet.

An dieser Stelle vielen Dank !

Eine Bank steht in der Verlängerung der Gauseworth mit sehr gutem Blick auf das Storchennest.

Die 2. Bank steht am kleinen Eigen. Dort man einen wunderschönen Sonnenuntergang neben der Fuhse bewundern und die 3. Bank steht auf der ehemaligen Kalibahn.

Der CDU Ortsverband Dedenhausen-Eltze hofft, dass alle Mitbürger/innen die Bänke annehmen und auch zu schätzen wisse.

Dedenhausen startet sauber ins Jahr 2019

22 Bürgerinnen und Bürger und Jungendliche folgten dem Aufruf von Alexander Mattern  (1. Vorsitzender der DGJ)  und Marion Gellermann (1. Vorsitzende vom CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze) um den Bahnhof und die Feldmarkt rund um Dedenhausen zu reinigen. Ein besonderer Dank geht auch an das Domiziel in Dedenhausen, die mit 6 Jugendlichen die Säuberungsaktion unterstützt haben.

So wurden am 16.März  wieder etliche Müllbeutel mit Unrat gefüllt, den unachtsame Mitmenschen einfach in der Natur entsorgten. Im Bereich vom Bahnhof waren es sehr häufig Zigarettenkippen und Kronkorken, die einfach in der Natur entsorgt werden.

Wie in den letzten Jahren wurden wieder Tüten mit Hundekot in der Feldmark gefunden. Es ist auf jeden Fall sehr löblich, dass sich die Hundehalter mit Tüten bewaffnen um die Hinterlassenschaften Ihrer geliebten 4 Beinern  aufzusammeln. Doch diese Tüte dann in die Natur werfen, macht es auch nicht besser.

Anschließend fanden sich alle fleißigen Helfer für eine Bockwurst und Getränke an der „Alten Schule“ ein.

Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen – Eltze

Am Sonntag, den 17. Februar 2019 fand in Dedenhausen wieder die alljährliche Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen-Eltze statt. Nach einem sehr gut besuchten Feldgottesdienst der Kirchengemeinde Dedenhausen-Eltze mit Pastor Karl-Heinrich Waack, konnte die 1. Vorsitzende Marion Gellermann die ca. 100 Anwesenden Teilnehmer/Innen begrüßen.

Wie bereits im letzten Jahr, versammelten sich alle Kirchgänger und Wanderfreunde bei schönstem Frühlingswetter, auf dem grünen Rasen vor der „Alten Schule“ in Dedenhausen.

Gewandert wurden in 4 Gruppen, einmal ca. 10 Kilometer unter der Führung von Hagen Küster, ca. 8 Kilometer unter der Führung von Ursula Küster, ca. 6 Kilometer unter der Führung von Wilhelm Schmolke  und die kleine Runde mit ca. 4 Kilometer führte Stefan Wildhagen. Nach 1,5 Stunden trafen die ersten Wanderer wieder  ein und freuten sich schon auf die leckeren Speisen und Getränke. So konnten sich alle Wanderer  stärken, bei einer leckeren Erbsensuppe mit Würstchen aus der Feldküche, Kuchen, Waffeln und verschiedenen warmen und kalten Getränken.

Leider viel zu schnell ging ein sonniger Nachmittag vorbei.

Bericht zur jährlichen Säuberungsaktion der DGJ und des CDU-Ortsverbandes

Dedenhausen geht sauber in den Winter

Leider ist die jährliche Säuberungsaktion im Frühjahr, zu der die DGJ und der CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze jedes Jahr aufrufen, in diesem Jahr durch Neuschnee ausgefallen. Um aber zumindest den Bahnhofsbereich zu säubern wurde zu einem kurzfristigen Arbeitseinsatz am 20. Oktober 2018 eingeladen.

13 Einwohner/Innen im Alter von jung bis alt folgten dem Aufruf von Marion Gellermann (1. Vorsitzende vom CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze) um den Bahnhof und Umgebung in Dedenhausen zu reinigen.

So wurden wieder etliche Müllbeutel mit Unrat gefüllt, den unachtsame Mitmenschen einfach in der Natur entsorgten. Im Bereich vom Bahnhof werden sehr häufig Zigarettenkippen und Kronkorken einfach weggeschmissen anstatt diese in die dafür vorgesehenen Mülleimer zu werfen.

Es wurden 10 große Müllsäcke, die freundlicher weise von aha kostenlos zur Verfügung gestellt werden, von den fleißigen Helfern befüllt. So kann der Bereich des Bahnhofes nun sauber in den Winter gehen.

 

 

Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen – Eltze

Am Sonntag, den 18. Februar 2018 fand in Dedenhausen wieder die alljährliche Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen-Eltze statt. Nach einem sehr gut besuchten Feldgottesdienst, konnte die 1. Vorsitzende Marion Gellermann die über 80 Anwesenden Teilnehmer/Innen begrüßen.

 

Wie bereits im letzten Jahr, versammelten sich alle Kirchgänger und Wanderfreunde bei schönstem Wetter, auf dem grünen Rasen vor der „Alten Schule“ in Dedenhausen.

Gewandert wurden in 3 Gruppen, einmal ca. 10 Kilometer unter der Führung von Hagen Küster, ca. 7 Kilometer unter der Führung von Wilhelm Schmolke  und die kleine Runde mit ca. 3 Kilometer führte Stefan Wildhagen. Nach ca. 1,5 Stunden trafen dann die ersten Wanderer ein und freuten sich schon auf die leckeren Speisen und Getränke. So konnten sich alle Wanderer  wieder stärken, bei einer leckeren Erbsensuppe mit Würstchen aus der Feldküche, Kuchen, Waffeln und verschiedenen warmen und kalten Getränken.

Leider viel zu schnell ging ein sonniger Nachmittag vorbei.

Pressebericht – Fahrradtour „Rund um Eltze“

Bereits im Juli 2017 lud der CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze zur diesjährigen Fahrradtour „Rund um Eltze“ ein. Doch wie es manchmal mit dem Wetter ist, fiel die Tour durch starken Regen buchstäblich ins Wasser. Wer aber den Ortsverband Dedenhausen-Eltze und den Gemeindeverband Uetze kennt, weiß auch, dass es immer eine Lösung gibt.

So wurde die Fahrradtour kurzfristig zu einem gemütlichen Scheunenkaffee umgewandelt.

Marion Gellermann konnte 35 Personen auf dem Hof von Diane und Heinrich Hellemann in Eltze begrüßen. Unter Ihnen auch den Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens mit seinem Sohn.

So wurde es im Trockenen noch ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und Leckereien vom Grill.Die Gäste waren besonders begeistert von den Worten von Dr. Deneke-Jöhrens und den intensiven Gesprächen mit dem Landtagsabgeordneten an den verschiedenen Tischen. Trotz des Wetters gingen die Gäste in den frühen Abendstunden wieder frohgelaunt nach Hause.