Links Liste erweitert um Ressourcen

Hallo zusammen,

kurzer Hinweis dass die Link Liste um den Eintrag „Ressourcen“ erweitert wurde.

Dort findet ihr nun, aus gegebenem Anlass, etwas leserlichere Karten für Dedenhausen.
Beim Flohmarkt war es wohl etwas schwer für unsere Gäste ihren Weg zu finden.

Es gibt nun eine PPT (Powerpoint) Version die für weitere Flohmärkte oder andere Veranstaltungen bearbeitet werden kann.
Zusätzlich habe ich eine PDF Version dieser Karte erstellt die dann aber anderweitig bearbeitet werden muss, wie z.B. mit Papier, Tesa und Buntstift.
Beide können gut auf DIN A4 ausgedruckt werden.
Zu guter Letzt gibt es noch einen hochauflösenden PDF Flurplan der die Quelle für die obigen Karten war.
So sollten alle Bedürfnisse für Karten gedeckt sein.

Da es einfach Sinn macht habe ich noch den Veranstaltungskalender als Link hinterlegt.

Euer Webmaster
Kai

Bitte Richtigkeit der Personen- und Kontaktdaten prüfen

Liebe Dedenhäusener,

im Dorf tut sich viel und die verantwortlichen Personen für die diversen Vereine, Parteien, Firmen, etc. ändern sich ebenfalls.
Leider bekomme ich das nicht immer mit und bin auf Hinweise angewiesen um die geänderten Daten auch auf unseren Webseiten zu hinterlegen.

Prüft daher bitte ob eure Aufgabe und Kontaktdaten richtig aufgeführt sind.
Wenn nicht, Hinweis genügt und ich mache die nötigen Änderungen.

Ihr könnt mich unter erreichen.

Vielen Dank
Kai
Web Administrator

Kirchenvorstandswahlen in Dedenhausen

Am 11. März waren die wahlberechtigten Kirchenmitglieder der Kirchengemeinde  Dedenhausen aufgerufen einen neuen Kirchenvorstands zu wählen. Von 9 Uhr bis 18 Uhr warteten insgesamt acht  ehrenamtliche Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher auf das, was kommen würde.

In Dedenhausen kamen 136 Wähler, was 33,17% Wahlbeteiligung bedeutet. Das ist ein Schnitt weit über den 15,32 % Wahlbeteiligung der Landeskirche.

Gewählt wurden in Dedenhausen Jürgen Bollmann, Hans-Günther Gelin und Heike Noe, wobei hier Besonderheit ist, dass alle Kandidaten dem Kirchenvorstand bisher nicht angehört haben, und erstmals seit vielen Jahren Männer stärker vertreten sind als Frauen.

Im April wird noch ein weiteres Mitglied berufen.

Eingeführt werden die neuen Kirchenvorstände in Dedenhausen am  3. Juni.

Erstmalig durften auch 14- und 15-Jährige mitwählen, und so war das Augenmerk darauf gerichtet, wie diese Regelung angenommen wird.

In Dedenhausen haben sich 45 %. Der Jungwähler beteiligt.

Die Landeskirche hat der Gemeinde mit der höchsten Jungwählerbeteiligung 20 Kilogramm Speiseeis versprochen, da dürfte die zum Eltzer Pfarramt gehörende Gemeinde in Eickenrode einer der „coolsten“ Favoriten sein, dort gingen 80 % der Erstwähler zur Wahl.

 

Mitgliederversammlung der SPD-Dedenhausen

Am Sonntag, den 04.03.2018 führte der Vorstand der SPD-Ortsabteilung Dedenhausen  seine jährliche Mitgliederversammlung durch. Im Gasthaus Zum Bahnhof in Dedenhausen trafen sich über 20 Mitglieder und Gäste. Aus der überörtlichen Politik berichteten die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Harnisch aus Eltze und der SPD-Regionsabgeordnete Jürgen Buchholz aus Dollbergen.

In der Versammlung wurde der Rechenschaftsbericht vorgestellt und neben den Wahlen und Ehrungen gab es einen Rückblick auf das Jahr 2017 und die Ziele 2018. Der Kassenführer Robert Wolf konnte der Versammlung einen soliden Rechenschaftsbericht vortragen, so dass  die Revisorinnen Monika Gehrke und Waltraud Bührig die Entlastung des gesamten Vorstandes vorschlugen. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes fanden turnusgemäße Wahlen statt, bei denen der 1. Vorsitzende Söhnke Leßmann, die 2. Vorsitzende Sabine Wolf und der Kassierer Robert Wolf in ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden.

Einen besonderen Stellenwert hatte der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Geehrt wurden Sabine Wolf für 20 jährige SPD-Mitgliedschaft und ihr Engagement im Vorstand und Ortsrat sowie Bärbel Bolten für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft und ihre Arbeit im Vorstand und im Arbeitskreis Sozialdemokratischer Frauen. Den Höhepunkt der Ehrungen stellte die fünfzigjährige Mitgliedschaft von Hermann Grete da. Hermann Grete ist mit 93 Lebensjahren das älteste Mitglied in der SPD-Dedenhausen und zugleich der älteste männliche Bürger im Ort. So war es dem 1.Vorsitzenden Söhnke Leßmann eine besondere Freude, Hermann Grete bei bester Gesundheit und Stimmung im Kreis der SPD-Mitglieder ehren zu können.

Der informelle Teil der Versammlung befasste sich mit der politischen Arbeit der SPD-Dedenhausen. Der 1.Vorsitzende berichtete über die in 2017 bearbeiteten Sachverhalte und Ergebnisse. So war die SPD an folgenden Projekten intensiv beteiligt: Forderung nach einem verbundübergreifenden Bahntarif auf der Stecke Hannover-Wolfsburg, nach einem Radweg zwischen Wehnsen und Dedenhausen und zur Schaffung eines Pendlerbusverkehrs. Diese Projekte wurden und werden gemeinsam mit den Nachbarortschaften Wehnsen, Eickenrode, Plockhorst landkreisübergreifend bearbeitet. Als Erfolg wurde über die SPD-Initiative zum Ausbau des Verbindungsweges zwischen Eltze und Dedenhausen berichtet. Diese geplante Verbesserung der örtlichen Infrastruktur wurde in enger Zusammenarbeit mit der SPD in Eltze entwickelt und liegt jetzt der Gemeindeverwaltung in Uetze zur Umsetzung vor. Ein weiterer Erfolg ist die für 2018 von der Gemeinde zugesagte Maßnahme zur Verkehrsberuhigung für die Straße Im Bülten. Hier hatte die Mehrheit der Anlieger eine Verbesserung gefordert, die die SPD 2017 durch ihren Antrag, der im Ortsrat einstimmig beschlossen wurde, unterstützt hat.  Weiterhin wurden Nachpflanzungen für die Allee an der K145 angeregt und im Ortsrat Gemeindemittel für die Sanierung des Festplatzes beantragt.

Für 2018 hat sich die SPD-Dedenhausen vorgenommen die Verkehrssituation rund um den Bahnhof in Dedenhausen nachhaltig zu verbessern. Hierzu haben SPD-Mitglieder bereits ein Entwicklungskonzept entworfen, dass demnächst in Zusammenarbeit mit der Zukunftswerkstatt, mit Hilfe interessierter Bürgerinnen und Bürger aus Dedenhausen antragsreif vorangebracht werden soll. Weiterhin ist eine Begrüßung für Neubürger in Verbindung mit einem Dorf-Flyer geplant. Diese Idee soll dem Ortsrat in seiner nächsten Sitzung zur Abstimmung vorgelegt werden.

Der 1.Vorsitzende Söhnke Leßmann hob bei seinen Ausführungen hervor, dass eine erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit nur mit Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort möglich ist. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Vernetzung mit politischen Vertretern in der Gemeinde, der Region und dem Landtag. Für alle am neuen Landtag interessierten Dedenhausener hat Thordies Harnisch am Freitag, den 26. Oktober 2018 einen Termin zum Besuch einer Plenarsitzung inkl. Führung in Hannover reserviert. Eine Einladung an alle Haushalte erfolgt noch gesondert. Anmeldungen sind beim 1.Vorsitzenden schon möglich (Tel.6908140).

Die Versammlung endete mit einem gemeinsamen Mittagessen in geselliger Runde.

Foto mit den geehrten SPD-Mitgliedern. Von links nach rechts sind zu sehen: Sabine Wolf, Hermann Grete, Bärbel Bolten.