Mitmachfest für Jung und Alt in Dedenhausen

Letztes Jahr feierten wir gemeinsam unser Dorffest für Demokratie und Menschenrechte, um zu zeigen, dass unser Dorf bunt ist. Aus Euch engagierten HelferInnen und TeilnehmerInnen damals haben sich Gruppen gebildet, die sich weiterhin für ein vielfältiges, buntes Leben hier einsetzen: die KidsDedenhausen-Gruppe für Aktionen mit unseren Kindern und Familien, die generationenübergreifende Gruppe „Dorfaktionen“ und eine Projektgruppe der Zukunftswerkstatt, die das Projekt „Daheim in Dedenhausen – aber wo kommst Du her“ heute hier mit einzelnen Aktionen startet.

Das Projekt ist 1 aus 100 bewilligten MITEINANDERREDEN – Projekten, die von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert werden. Es sollen die Fragen „Warum wohne ich gern in Dedenhausen?“ und „Wo stammt eigentlich mein Nachbar her?“ mit Leben erfüllt werden. Ziel ist es, dass wir uns noch besser untereinander kennenlernen, verstehen lernen und gemeinsam über die eine oder andere Anekdote aus dem Dorf lachen können. Dann haben Ausgrenzung, Diffamierungen und Hass hier bei uns im Dorf weiterhin keine Chance.

Am Mitmachfest am 22..09.2019  gibt es dazu folgende Aktionen:

Ab 15.00 Uhr:

Bei der Kaffee- und Kuchentafel werden wir Euch unser „Freundebuch Dedenhausen“ vorstellen. Hier werdet ihr aufgefordert, Eure Verbindung zum Dorf aufzuschreiben: „Viele Wege führen nach Dedenhausen, welcher war Deiner?“ oder „Wie würdest Du das Dorf einem Fremden beschreiben?“, aber auch lustige Abfragen, wie: “ Wie heißt dein Haus?“

Zudem werden wir zum ersten Mal unsere Landkarten (Gemeinde Uetze-, Deutschland- und Weltkarte) aufhängen und Euch darum bitten, eine Pinnadel an Euren Geburtsort zu pinnen.

Ab 15.15 Uhr:

Zum Hauptprogramm gehört zudem ein Mitmachparcours, auf dem ihr alte Spiele neu entdecken könnt.

Zudem können sich die Kinder (aber auch Erwachsenen) schminken lassen.
Auch werden wir den Aufruf zu unserem Kreativwettbewerb „Mein Lieblingsort in  Dedenhausen“ starten: Hier können Einzelpersonen, Familien oder Gruppen ihren liebsten Ort im Dorf gemalt, fotografiert, gebastelt oder gefilmt verewigen und bis zum 31.01.2020 einreichen. Ausstellung und Prämierung erfolgt dann auf der Abschlussausstellung des Projektes im Februar 2020.

16.00 Uhr:

Darüber hinaus konnten wir Hans-Heinrich Bolten gewinnen, eine Dorfführung anzubieten mit dem Motto: Unser Dorf – früher&heute. So erhalten zugezogene Familien die Möglichkeit, mehr über die Geschichte des Dorfes zu erfahren: Wo gab es früher noch Läden, wie den Metzger oder den Bäcker oder auch die Bank.

UND: der Eismann kommt!!!!!!!!

17.30 Uhr:

Abschließend wollen wir gemeinsam Singen und das Fest so heiter beenden.

WIR FREUEN UNS AUF EINEN SCHÖNEN NACHMITTAG MIT EUCH!

Tag der Junggesellen 2019

Liebe Dedenhäuser,

wir wollen am 29. Juni 2019 ab 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Dedenhausen den Tag der Junggesellen feiern.

Dieses Mal veranstalten wir ein Human-Table-Soccer-Turnier (Riesenkicker).

Falls Ihr Euch darunter nichts vorstellen könnt, haben wir Euch ein Bild angehängt.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr an dem Human-Table-Soccer-Turnier teilnehmen würdet.

Dafür müssen sich nur 6 Personen finden und der Spaß kann losgehen!

Anmelden könnt ihr Euch bei Alexander Mattern per Whatsapp (oder SMS) unter der Nummer 0179-2445962 oder schickt uns eine Mail an

Die Einladung zum Tag der Junggesellen findet ihr hier zum herunterladen

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand und Festausschuss der
Dorfgemeinschaftsjugend Dedenhausen e.V.

Mitgliederversammlung der SPD-Dedenhausen

Am Sonntag, den 04.03.2018 führte der Vorstand der SPD-Ortsabteilung Dedenhausen  seine jährliche Mitgliederversammlung durch. Im Gasthaus Zum Bahnhof in Dedenhausen trafen sich über 20 Mitglieder und Gäste. Aus der überörtlichen Politik berichteten die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Harnisch aus Eltze und der SPD-Regionsabgeordnete Jürgen Buchholz aus Dollbergen.

In der Versammlung wurde der Rechenschaftsbericht vorgestellt und neben den Wahlen und Ehrungen gab es einen Rückblick auf das Jahr 2017 und die Ziele 2018. Der Kassenführer Robert Wolf konnte der Versammlung einen soliden Rechenschaftsbericht vortragen, so dass  die Revisorinnen Monika Gehrke und Waltraud Bührig die Entlastung des gesamten Vorstandes vorschlugen. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes fanden turnusgemäße Wahlen statt, bei denen der 1. Vorsitzende Söhnke Leßmann, die 2. Vorsitzende Sabine Wolf und der Kassierer Robert Wolf in ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden.

Einen besonderen Stellenwert hatte der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Geehrt wurden Sabine Wolf für 20 jährige SPD-Mitgliedschaft und ihr Engagement im Vorstand und Ortsrat sowie Bärbel Bolten für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft und ihre Arbeit im Vorstand und im Arbeitskreis Sozialdemokratischer Frauen. Den Höhepunkt der Ehrungen stellte die fünfzigjährige Mitgliedschaft von Hermann Grete da. Hermann Grete ist mit 93 Lebensjahren das älteste Mitglied in der SPD-Dedenhausen und zugleich der älteste männliche Bürger im Ort. So war es dem 1.Vorsitzenden Söhnke Leßmann eine besondere Freude, Hermann Grete bei bester Gesundheit und Stimmung im Kreis der SPD-Mitglieder ehren zu können.

Der informelle Teil der Versammlung befasste sich mit der politischen Arbeit der SPD-Dedenhausen. Der 1.Vorsitzende berichtete über die in 2017 bearbeiteten Sachverhalte und Ergebnisse. So war die SPD an folgenden Projekten intensiv beteiligt: Forderung nach einem verbundübergreifenden Bahntarif auf der Stecke Hannover-Wolfsburg, nach einem Radweg zwischen Wehnsen und Dedenhausen und zur Schaffung eines Pendlerbusverkehrs. Diese Projekte wurden und werden gemeinsam mit den Nachbarortschaften Wehnsen, Eickenrode, Plockhorst landkreisübergreifend bearbeitet. Als Erfolg wurde über die SPD-Initiative zum Ausbau des Verbindungsweges zwischen Eltze und Dedenhausen berichtet. Diese geplante Verbesserung der örtlichen Infrastruktur wurde in enger Zusammenarbeit mit der SPD in Eltze entwickelt und liegt jetzt der Gemeindeverwaltung in Uetze zur Umsetzung vor. Ein weiterer Erfolg ist die für 2018 von der Gemeinde zugesagte Maßnahme zur Verkehrsberuhigung für die Straße Im Bülten. Hier hatte die Mehrheit der Anlieger eine Verbesserung gefordert, die die SPD 2017 durch ihren Antrag, der im Ortsrat einstimmig beschlossen wurde, unterstützt hat.  Weiterhin wurden Nachpflanzungen für die Allee an der K145 angeregt und im Ortsrat Gemeindemittel für die Sanierung des Festplatzes beantragt.

Für 2018 hat sich die SPD-Dedenhausen vorgenommen die Verkehrssituation rund um den Bahnhof in Dedenhausen nachhaltig zu verbessern. Hierzu haben SPD-Mitglieder bereits ein Entwicklungskonzept entworfen, dass demnächst in Zusammenarbeit mit der Zukunftswerkstatt, mit Hilfe interessierter Bürgerinnen und Bürger aus Dedenhausen antragsreif vorangebracht werden soll. Weiterhin ist eine Begrüßung für Neubürger in Verbindung mit einem Dorf-Flyer geplant. Diese Idee soll dem Ortsrat in seiner nächsten Sitzung zur Abstimmung vorgelegt werden.

Der 1.Vorsitzende Söhnke Leßmann hob bei seinen Ausführungen hervor, dass eine erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit nur mit Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort möglich ist. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Vernetzung mit politischen Vertretern in der Gemeinde, der Region und dem Landtag. Für alle am neuen Landtag interessierten Dedenhausener hat Thordies Harnisch am Freitag, den 26. Oktober 2018 einen Termin zum Besuch einer Plenarsitzung inkl. Führung in Hannover reserviert. Eine Einladung an alle Haushalte erfolgt noch gesondert. Anmeldungen sind beim 1.Vorsitzenden schon möglich (Tel.6908140).

Die Versammlung endete mit einem gemeinsamen Mittagessen in geselliger Runde.

Foto mit den geehrten SPD-Mitgliedern. Von links nach rechts sind zu sehen: Sabine Wolf, Hermann Grete, Bärbel Bolten.

Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen – Eltze

Am Sonntag, den 18. Februar 2018 fand in Dedenhausen wieder die alljährliche Winterwanderung vom CDU Ortsverband Dedenhausen-Eltze statt. Nach einem sehr gut besuchten Feldgottesdienst, konnte die 1. Vorsitzende Marion Gellermann die über 80 Anwesenden Teilnehmer/Innen begrüßen.

 

Wie bereits im letzten Jahr, versammelten sich alle Kirchgänger und Wanderfreunde bei schönstem Wetter, auf dem grünen Rasen vor der „Alten Schule“ in Dedenhausen.

Gewandert wurden in 3 Gruppen, einmal ca. 10 Kilometer unter der Führung von Hagen Küster, ca. 7 Kilometer unter der Führung von Wilhelm Schmolke  und die kleine Runde mit ca. 3 Kilometer führte Stefan Wildhagen. Nach ca. 1,5 Stunden trafen dann die ersten Wanderer ein und freuten sich schon auf die leckeren Speisen und Getränke. So konnten sich alle Wanderer  wieder stärken, bei einer leckeren Erbsensuppe mit Würstchen aus der Feldküche, Kuchen, Waffeln und verschiedenen warmen und kalten Getränken.

Leider viel zu schnell ging ein sonniger Nachmittag vorbei.

Gottesdienst zur Visitation

In der Woche vom 6. bis 12. November findet die Visitation der Kirchengemeinde durch den Superintendenten des Kirchenkreises Peine Dr. Volker Menke statt.
In vielen Gespräche und Besuchen macht er sich einen Eindruck vom Leben in der Kirchengemeinde.

Am Sonntag, den 12. November, um 10 Uhr findet in der St.-Urban-Kirche der Gottesdienst zur Visitation statt.
In diesem Gottesdienst wird Dr. Menke auch Grußwort sprechen.

Musikalisch wird der Gottesdienst von den Posaunenchören Eddesse-Dedenhausen und Eltze begleitet.
Im Anschluss besteht bei heißen oder kalten Getränken die Möglichkeit zum Gespräch mit dem Superintendenten.