Dorf hat ein neues Wahrzeichen

Im “Anzeiger Burgdorf & Uetze” erschien am 16.07.2011 ein etwas längerer Artikel von Sabine Szameitat zum neuen Dedenturm und dessen Fertigstellung  durch die Bauherren Heiko Heinrichs und Willy Kolb. Anbei ein paar Auszüge mit den wesentlichen Informationen.

… „Anfangs haben die Leute unseren Bau noch misstrauisch beäugt, aber dann haben viele Dedenhausener mitgemacht“ berichtet Heinrichs. Das wurde Ihnen leicht gemacht: Am Rande des Bauplatzes an der Straße ist seit Ende März neben einem Schild, das über das Bauvorhaben informiert, ein Platz für Bretterspenden eingerichtet. …

… Jedes Brett des Turms wurde von den  Künstlern unterschiedlich gebeizt. „Jetzt können alle sagen: Das ist mein Brett. Der Turm ist so zu einem Projekt des ganzen Dorfes geworden“, sagt Ortbürgermeister Hans-Heinrich Bolten. An einem Brett prangen sogar unübersehbar die Vornamen eine Dedenhausener Familie: Bastian, Sandra, Julie und Lorenz.

„Insgesamt hat uns das Kunstwerk nur 140€ gekostet“, sagt Heinrichs ….

… Das Motto „Mut zur Lücke“ wird an einem absichtlich fehlenden Brett deutlich. Die Lücke hat aber auch einen praktischen Nutzen: „Wir haben innen ein Nest vorbereitet, damit sich Schleiereulen oder Käuzchen in dem Turm ansiedeln können“, erklärt der Künstler. Zuvor hatte er sich beim Artenschutzzentrum Leiferde des Naturschutzbundes Deutschland Rat über die Ansprüche der Vögel geholt. Unten im Dedenturm ist Platz für überwinternde Igel. …

… Das eigenwillige Bauwerk nähert sich seiner Vollendung. Am 21. August soll der Dedenturm mit einem Fest offiziell vorgestellt werden.

Die Information mit dem Nest war mir bis dato nicht bekannt. Umso interessanter finde ich jetzt das Projekt, da es neben Dorfgemeinschaft, Kreativität und Kunst nun auch noch die Natur mit einbezieht und nicht nur als „fixe Idee“ abgestempelt werden kann. Ich finde das Gesamtkonzept jedenfalls gelungen und bin gespannt, wie sich der Turm nach seiner Einweihung machen wird.

Was haltet ihr von dem Projekt? Teilt uns eure Meinung doch einfach in den Kommentaren zu dieser News mit.

Bilder vom Start des Projekts und allgemeine Infos könnt ihr auch im ersten Bericht vom Turm anschauen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.