Hoolit spielt in Hänigsen

Am 01.09.2012 spielt die Folkloreband „Hoolit“ auf dem Kunst und Handwerkermarkt in Hänigsen. Dieser startet um 11 Uhr in der Kunstspirale, Mittelstr. 2 in Hänigsen. Der Eintritt ist frei.

Die Gruppe Hoolit wurde 2001 gegründet und bestand ursprünglich aus 4 Mitgliedern die in dieser Formation für etwa ein Jahr bestand. Das schottische Original Ron Goldie ( Voc, Bodhran ) brachte `natural-flair`  in die Musik ein. Jörg Dittmann ( Voc, Gitarre, Bodhran, Whistle ) ist mit Tabak & Co. Gross geworden. Simone Wagener ( Voc, Accordeon )stammt gebürtig aus Dedenhausen. Sie musste bei ihrer Grossmutter immer Akkordeon üben. Neben Hoolit ist sie außerdem in der Owl Town Pipe and Drum Band aktiv, die viele Konzerte veranstalten. Biong Tore Wagener (Voc, Gitarre, Bouzouki ) spielte vorher nur für sich bzw. in der Owl Town Pipe and Drum Band und der Clachan Ceilid Band. Man hat sich auf einer Session kennen gelernt und beschlossen die Folkloristische Musiktradition der Eulen-Stadt Peine weiterzuführen ( Der Name Hoolit entstammt einem Schottischen Dialekt, genannt Scotts und bedeutet soviel wie Eule).

Nach einigen Aufritten mit Gruppen wie Whirli Gig, Irish Inspiration und der Owl Town Pipe & Drum Band wurde dieser Versuch jäh unterbrochen. Durch 4 Neuankömmlinge, die auf diesem Planeten erst einmal eine Einführung brauchten, wurde eine 3 Jahre andauernde Babypause eingelegt.

Jörg und Biong Tore trafen sich zu gelegentlichen Übungsabenden. Erst im Monatstakt, dann zweiwöchentlich. Sie spielen vornehmlich Irische und Schottische Folklore. Es sind aber auch neuere Folkstücke im Repertoire. Daher bezeichnen sie ihre Musik als `Traditional Music`.  Zu den bekannteren Stücken zählen Wild Rover, Whiskey in the Jar, Come by the Hills sowie Back home in Derry.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.