Kleiner Markt – Ostermarkt

Am 11. April 2017, ab 15.00 Uhr

wollen wir gemeinsam bei Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst, Bier oder Wein

die Osterzeit einläuten.

 

Alle sind herzlich eingeladen.

 

Auf Ihr/Euer Kommen freuen sich

die Marktbetreiber.

 

Eure Marion Gellermann

Der Frühling kommt

Pünktlich zum Frühlingsbeginn hat der CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze mit Hilfe von Landwirten aus Dedenhausen den Verbindungsweg zwischen der Eltzer Straße und dem Sportplatzweg neu hergerichtet.

Unter der Oberaufsicht von Wilhelm Schmolke wurde der Weg zuerst mit einem Schild abgezogen und begradigt. Anschließend wurden die noch vorhanden Löcher mit Mineralgemisch aufgefüllt und zu guter Letzt wurde der Weg noch mit einer Walze befestigt.

Marion Gellermann, 1. Vorsitzende vom CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze bedankt sich ausdrücklich bei den folgenden Helfern: Albert Dürr, Werner Brandes, Werner Havekost, Max Küster und Wilhelm Schmolke.

 

 

Dedenhausen macht wieder Frühjahrsputz

17 Bürgerinnen und Bürger, Jungendliche und ein Hund folgten dem Aufruf von Alexander Mattern  (1. Vorsitzender der DGJ)  und Marion Gellermann (1. Vorsitzende vom CDU-Ortsverband Dedenhausen-Eltze) um den Bahnhof und die Feldmarkt rund um Dedenhausen zu reinigen.

So wurden wieder etliche Müllbeutel mit Unrat gefüllt, den unachtsame Mitmenschen einfach in der Natur entsorgten. Im Bereich vom Bahnhof waren es sehr häufig Zigarettenkippen und Kronkorken, die einfach unachtsam in der Natur entsorgt werden.

 

 

 

 

Leider wird auch der Wertstoffsammelplatz am Bahnhof immer wieder als Müllabladeplatz genutzt. In diesem Jahr steht hinter dem Altkleidercontainer eine ganze Sitzgruppe.
Es ist einfach sonderbar, dass es Menschen gibt, die Ihren Müll in einer „Nacht- und Nebelaktion“ dorthin transportieren, ihn illegal entsorgen und sich damit auch strafbar machen, statt einfach kostenlos Sperrmüll bestellen und diesen dann einfach zu Hause abholen lassen.

 

 

 

 

Anschließend fanden sich alle fleißigen Helfer für eine Bockwurst und Getränke an der „Alten Schule“ ein.

 

 

SPD nominiert Matthias Miersch einstimmig als Bundestagskandidaten

Über einen vollen Saal bei Renate Geck konnte sich der SPD Ortsvereinsvorstand und die SPD Dedenhausen am letzten Donnerstag den 23. Februar in Dedenhausen freuen. Die SPD Dedenhausen hatte den SPD Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch eingeladen. Anlass war das Interesse sich von einem „hochkarätigen“ Politiker informieren zu lassen und mit ihm zu diskutieren. Zudem ging es um die Vorstellung zur erneuten Kandidatur für die Bundestagswahl 2017. Matthias Miersch berichtete aus seiner Wahlkreisarbeit und über die aktuellen Themen aus der Bundespolitik. Er ging dabei unter anderem auf die Schwierigkeiten ein, die das Aushandeln vernünftiger Rahmenbedingung für das Handelsabkommen CETA bereitete, auf das Erfordernis der Umsetzung sozialer Gerechtigkeit für alle Bürgerinnen und Bürger und das Ziel, eine sachorientiertere Aufgabenverteilung für Bund, Länder und Kommunen mit besserer finanzieller Ausstattung der kommunalen Ebene zu erreichen. Nach dem Vortrag entwickelte sich ein lebhafter Austausch, der zeigte, dass auch die Bürgerinnen und Bürger, die aus der gesamten Gemeinde Uetze zusammenkamen, zum bundes-, europa- und weltpolitischen Geschehen mit Engagement ihre Meinungen und Ansichten zur Diskussion stellten. Der Bundestagsabgeordnete antwortete mit klaren Worten und überzeugte dabei mit seiner offenen und authentischen Art.

Zum Ende der Veranstaltung fand die erneute Nominierung zur Bundestagskandidatur statt. Freuen konnte sich Matthias Miersch nicht nur über das einstimmige Ergebnis der Uetzer Genossinnen und Genossen, vielmehr hatten ihn noch Abschluss seiner Wahlkampftour in den letzten Monaten alle SPD Ortsvereine einstimmig nominiert.

Die Veranstaltung hatte der Abteilungsvorsitzende, Söhnke Leßmann, organisiert. Nach dem er die Veranstaltung eröffnet hatte, teilte er sich die Moderation mit Thordies Harnisch (SPD-Landtagskandidatin als Eltze) und Rudolf Schubert (Vorsitzender SPD Ortsverein Uetze). Zum Ende der Veranstaltung wurde Matthias Miersch mit viel Applaus und einem Geschenk vom Gastgeber verabschiedet. Söhnke Leßmann überreichte ihm ein großes Stück Käse aus dem hiesigen Käselädchen und eine Packung mit heimischem Honig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto v. l. n. r.)

Der Dedenhäuser SPD Abteilungsvorsitzende Söhnke Leßmann, Ortsvereinsvorsitzender Rudolf Schubert, Bundestagsabgeordneter Dr. Matthias Miersch und die SPD Bewerberin zur Landtagswahl Thordies Hanisch.