Überraschungssieger beim Ortswettkampf in Dedenhausen 

Der diesjährige Ortswettkampf in Dedenhausen kann erneut als voller Erfolg verzeichnet werden.

Bei angenehmen Spätsommerwetter begrüßte der Ortsbrandmeister Markus Sprenger die Feuerwehrkameraden und die sehr zahlreich erschienen Freunde und Unterstützer der Ortsfeuerwehr am Wettkampfplatz. Besonders erfreut war der Ortsbrandmeister acht neue Kameraden in den Reihen der Ortsfeuerwehr begrüßen zu können.

Nach den Willkommensworten folgte die Beförderung von Lars Gradtke zum Oberfeuerwehrmann sowie eine Danksagung an die vielen freiwilligen Helfer und Spender durch den Ortsbrandmeister.

Bei den anschließend durchgeführten Wettkämpfen traten insgesamt vier Gruppen gegeneinander an. Die Gruppe 3 konnte aufgrund der neu hinzugewonnen Kameraden erstmalig mit zwei Teams an den Start gehen. Neben der bestehenden Formation aus dem „Seriensieger“ der vergangenen Jahre konnte eine Formation mit den neu hinzugewonnenen Kameraden aufgeboten werden. Zur Überraschung aller Zuschauer setzte sich das Team mit den unerfahrenen Mitgliedern gegen das etablierte Teilnehmerfeld durch und belegte das Siegerpodest. In der kurzen Übungszeit zusammen mit den erfahrenen Mitgliedern der Gruppe 3 wurde von den aufstrebenden Kameraden neben dem erforderlichen Wettkampf Know-how anscheinend auch das „Siegergen“ des erfolgreichen Teams übernommen. Somit kann sich die Gruppe 3 nun erstmalig in der Ortswettkampfgeschichte mit den Plätzen eins und zwei als „doppelter Sieger“ fühlen. Die darüber hinaus teilnehmende „Kommando-Gruppe“ und „Gruppe 2“ belegten die folgenden Plätze drei und vier.