Zur Jahreshauptversammlung konnte der Ortsbrandmeister Markus Sprenger neben den zahlreich erschienen aktiven und passiven Kameraden auch wieder diverse Ehrengäste begrüßen.

Zu Ehren und im Gedenken an das verstorbenen Fördermitglied Günther Ebeling erhoben sich anschließend alle Anwesenden von den Plätzen.

Als weitere Tagesordnungspunkte folgten das gemeinsame Abendessen, das Verlesen des Protokolls durch den Schriftführer sowie der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung des Kommandos.

Der Ortsbrandmeister erläuterte in seinem Jahresbericht zunächst den aktuellen Mitgliederbestand der Feuerwehr. Demnach verfügt die Ortsfeuerwehr insgesamt über 226 Mitglieder, davon sind 31 aktive Mitglieder und 15 Alterskameraden. Anschließen berichtete Markus Sprenger von den geleisteten Einsätzen im Jahr 2014. Die Ortsfeuerwehr wurde in dem Berichtsjahr zu insgesamt 16 Einsätzen gerufen, davon waren 14 Fehlalarme.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Martin Bösche erläuterte im Anschluss die geleisteten Stunden der Kameraden. Der Großteil der geleisteten Arbeit entfiel dabei auf die Ausbildungs- und Übungsdienste und der Werkstatt- und Gerätepflege.

Im Anschluss an den Tagsordnungspunkt Wahlen wurde Maximilian Hutschenreuter vom Ortsbrandmeister zum Hauptfeuerwehrmann und Nils Neumann vom Gemeindebrandmeister zum Oberlöschmeister befördert. Zudem wurde Hartmut Gradtke für 25 Jahre, Bernd Gellermann für 40 Jahre und Horst Plate für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr geehrt.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung folgte der traditionelle Feuerwehrball der mit ca. 130 Gästen sehr gut von den Mitgliedern, Freunden und Unterstützern der Orstfeuerwehr Dedenhausen besucht war. Die Ortsfeuerwehr bedankt sich auf diesem Weg bei allen Spendern, Besuchern und fleißigen Helfern für das gelungene Fest.

 

2015_02_14 FW JHV (8)