Berlinfahrt

TeilnehmerAuf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch nahmen 50 Personen an einer Informationsreise nach Berlin vom 19.-21.6.2013 teil. Gleich am ersten Tag fand eine lebhafte Diskussion mit Dr. Matthias Miersch im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin statt, in das dieses Gespräch wegen des Obama-Besuches verlegt werden musste. Dabei ging es unter anderem um das Endlagersuchgesetz. Als Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion konnte Dr. Matthias Miersch den aktuellen Stand der Diskussion aus erster Hand erläutern. 

Bei einem Besuch in der Niedersächsischen Landesvertretung erfuhr die Gruppe Wissenswertes über das Zusammenwirken der Bundesländer mit Bundesrat und Bundestag im Gesetzgebungsverfahren. Vielen in der Gruppe wurde dadurch klar, warum Gesetzgebung oft so lange dauert.

Ein weiterer Höhepunkt der Reise war der Besuch des ehemaligen Jüdischen Viertels am Hackeschen Markt. Dort wurde die Blindenwerkstatt des Nichtjuden Otto Weidt besichtigt, der jüdischen Verfolgten mit Behinderung Arbeit gab und viele von ihnen damit vor dem sicheren Tod bewahren konnte.

Des Weiteren hatten die Teilnehmer der Gruppe noch Gelegenheit bei hochsommerlichen Temperaturen an einer wunderschönen abendlichen Spreefahrt teilzunehmen.

 

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.