Wie kommt das Aquarium in den Wald?

Der Besitzer des Aquariums hatte Probleme, die Fische schnappten nach Luft, 40 Liter Wasser im Zimmer und, was mit dem defekten Aquarium anfangen?

Für einen Müllsack ist es zu groß, in den Altglaskontainer passt es nicht, in die O-Tonne darf es nicht. Jeder informierte Bürger hätte gewusst, das Aquarium gehört in den Sperrmüll. Er hätte die Nummer 0800/9991199 (kostenlos) angerufen und das Ding zwei Wochen später zum vereinbarten Termin an die Straße gestellt. Einfacher und billiger geht es nicht.

Aus unbekannten Gründen wählte der Besitzer des kaputten Aquariums einen viel aufwändigeren und risikoreicheren Weg. … Er lud das Teil in sein Auto, fuhr extra in die Mörse, einem Waldstück das kurz hinter Dedenhausen Richtung Uetze liegt und warf es dort neben einem Waldweg auf den Grünstreifen.

Wäre der Umweltsünder ertappt worden, hätte er eine Geldstrafe zahlen müssen und das Aquarium wieder mitnehmen.

Hier war der Verursacher unbekannt und in so einem Fall, wird normalerweise Herr Peter Schillhofer, Umweltsachbearbeiter der Gemeinde Uetze aktiv. Er benachrichtigt Aha, den Abfallentsorger der Region. Ein LKW kommt und holt den Abfall ab- die Kosten trägt die Allgemeinheit über ihre Müllgebühren. „Zum Glück sind derartige Fälle seltener geworden, es hat sich wohl herum gesprochen, wie einfach es ist, Sperrmüll zu bestellen“, nimmt Herr Schillhofer dazu Stellung.

Was ist aus dem Aquarium nun geworden? Ortsbürgermeister Hans-Heinrich Bolten nahm es mit und nun wartet es auf den nächsten Sperrmülltermin.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.